Yoga ist kein Sport

Yoga - das ist ein Begriff mit dem jeder etwas anfangen kann. Es ist wunderbar, dass Yoga mittlerweile auch hier im Westen von fast jedermann geübt wird. Eines ist jedoch hierbei gut zu wissen:  

Yoga ist nur zu 12,5 %  Sport!
Die Yogapraxis besteht aus 8 Übungsfeldern, die das Ziel haben glücklich zu sein/zu werden. Eines dieser Übungsfelder ist der Sport (dabei spielt es nicht mal  zwangsläufig eine Rolle wie dieser Sport aussehen sollte).

Das was wir also in einer klassischen Yogastunde machen, nennt sich eigentlich Asana.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das was die Menschen jedoch suchen, wenn sie in eine Yogastunde kommen, nicht nur Fitness ist, sondern im weitesten Sinne Glück. Glücklich zu sein mit dem eigenen Körper, den eigenen Gefühlen und dem eigenen Leben. Und das ist es ja, was ja das Ziel der Yogapraxis ist.

Also sollten wir neben dem Sport/ den Asanas umso mehr die anderen 7 Glieder der Yogapraxis betrachten:

Du willst mehr erfahren zu diesen Thema. Buche hier einen Vortrag bei mir:

Vortrag buchen